Katzenlexikon Buchstabe A

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

Katzenbetreuung Wien - Junge Katzen / Beim Jagdspiel mit dem eigenen Schwanz, Geschwistern oder allen möglichen kleinen Dingen trainieren die Katzenkinder ausdauernd ihre überlebenswichtigen körperlichen und jagdlichen Fähigkeiten.AFTERKRALLE

Als Afterkralle wird die fünfte Kralle an der Innenseite der Vorderpfoten bezeichnet. Sie wird manchmal auch Daumen genannt. Die Afterkralle berührt nie den Boden.

APPETENZVERHALTEN

Gilt in der Instinktheorie der klassischen vergleichenden Verhaltensforschung als ein Suchverhalten und Orientierungsverhalten. Es ist ein gedeuteter Bestandteil des Instinktverhaltens.

ANALBEUTEL

Die Analbeutel der Katze liegen links und rechts seitlich bis unterhalb des Afters. Der Analbeutel (Sinus paranalis) ist eine Sonderform der Analdrüsen bei allen Raubtieren mit Ausnahme der Bären.

ANSTOSSKONTROLLE

Katzen stupsen ihren Besitzer an, weil sie einen Erkennungskuss durchführen wollen. Außerdem tasten sie ihn mit den Barthaaren ab (Tastsinn).

ALBINO-KATZEN

Das sind Katzen, die nur geringe oder gar keine Farbpigmente aufweisen. Albino-Katzen haben ein schneeweißes Fell, eine blassrosa Haut und hellblaue Augen mit einer roten Pubille.

ABZEICHEN

(Auch Points genannt) Wenn Ohren, Gesichtsmasken, Schwänze und Pfoten dunkler sind als die Grundfarbe des Fells, so bezeichnet man das als Abzeichen.

ABHAAREN

Darunter versteht man das Abstossen toter Haare. Meistens beim Fellwechsel im Sommer und im Winter.

AGOUTI

Die wildfarbene Fellfärbung bei der sich beim einzelnen Haar helle (gelbliche) und dunkle (bräunliche) Bereiche (=Bänderung) finden bezeichnet man als Agouti.

ALC

(Asiatic Leopard Cat) Ist die Bezeichnung für die Wildform der Bengalkatze auch Felis Bengalensis genannt.

ANTIBIOTIKUM

Antibiotika sind Stoffwechselprodukte von Bakterien, Pilzen, Algen, Flechten und höheren Pflanzen, die dagegen empfindliche Mikroorganismen abtöten oder ihre Vermehrungsfähigkeit blockieren. Antibiotika sind Substanzen, die einen so starken hemmenden Einfluss auf die Stoffwechselprozesse von Mikroorganismen haben, dass sie eine Vermehrung bzw. ein Weiterleben dieser Mikroorganismen unterbinden. Antibiotika sind Arzneimittel, die gegen Bakterien und andere Mikroorganismen, nicht aber gegen Viren wirksam sind, indem sie sie entweder abtöten (bakterizide Antibiotika) oder in

ihrem Wachstum hemmen (bakteriostatische Antibiotika). Das Antibiotikum heißt wörtlich „gegen etwas Lebendes“. Antibiotika sind nach der gültigen Definition Stoffwechselprodukte von Mikroorganismen, die Bakterien bekämpfen. Antibiotika können – bakteriostatisch (Bakterien werden an der Vermehrung gehindert), – bakterizid (Bakterien werden zwar getötet, sind aber weiterhin physisch vorhanden) und bakteriolytisch (Bakterien werden getötet und deren Zellwand aufgelöst) wirken.

ANTIEPILEPTIKA

Antiepileptika werden zur Behandlung von Epilepsien, also Krampfanfällen des Gehirns, angewendet. Diese Krampfanfälle beruhen auf einer überschießenden elektrischen Nerventätigkeit im Gehirn, die seine Funktion gewissermaßen in einem „Blitzgewitter“ durcheinanderbringt.

ACTIS OMEGA CAT

Actis Omega Cat ist ein Diät-Ergänzungsfuttermittel für Katzen. Es dient zur Verbesserung der Haut – und Fellkondition, zur unterstützenden Therapie für Katzen mit Seborrhoe und dient zur unterstützenden Therapie bei Juckreiz. Es enthält Borretschöl, veredeltes Maiskeimöl und Fischöl (Sardellen, Sardinen).

ALMAZYME

Almazyme ist eine enzym-haltige Zubereitung zur Unterstützung der Verdauung bei verminderter Enzymeigensynthese. Für Katzen und Hunde mit verminderter Leistung der Bauchspeicheldrüse. Anwendung bei Verdauungsstörungen aufgrund unzureichender Dünndarm-Verdauung, bei exokriner Pankreainsuffizienz, bei Verdauungsschwächen älterer Tiere, bei Futterunverträglichkeiten und Futterumstellungen und zur Prophylaxe von Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und Durchfall.

ALLERMYL Shampoo

Dermatologisches Shampoo für Hunde und Katzen dient der Reinigung und Therapie begleitenden Pflege bei allergischen Hautveränderungen.Therapie begleitend bei allergischen Hautveränderungen und atopischer Dermatitis. Das Besondere an Allermyl Shampoo ist die synergistische Kombination von Haut beruhigenden, den Metabolismus regulierenden und antiseptischen Eigenschaften in einer ausgewogenen Formulierung (schäumende Mikro-Emulsion). Die spezielle galenische Aufbereitung mit essentiellen Fettsäuren fördert die Verteilung der aktiven Bestandteile in die Haut, trägt zu einer guten Verträglichkeit bei und erhöht den kutanen Schutz.

AAM

Bezeichnung für „Angeborenen Auslösemechanismus“ der sowohl bei den Tieren als auch bei den Menschen zu finden ist. Auf Umweltreize folgt eine Reaktion. Wenn etwas in unserer Umwelt passiert so wird der angeborene Auslösemechanismus beim Tier und beim Menschen ausgelöst.

ABSCHLAGEN

Beim sogenannten „Abschlagen“ versucht die Katzenmutter sich ihre Katzenjungen durch Fauchen und Pfotenschläge vom Leib zu halten. Dies passiert meist dann wenn sich die Katzenmutter zurückziehen, und in Ruhe gelassen werden möchte.

ABESSINIER

Die Abessinierkatze ist eine lebhafte, intelligente und sehr liebenswürdige Katzenrasse. Sie ist eine der ältesten gezüchteten Katzenrassen der Welt. Ihr wird ein gewisser Gehorsam nachgesagt.

AVERSIONSTHERAPIE

Die Aversionstherapie ist eine zum Verlernen von unerwünschten Verhaltensweisen angewendete Behandlungsmethode.

ALPHA-TIER

Als Alphatier bezeichnet man das führende Tier in einem Rudel oder in einer Gruppe.

AUJESZKYSCHE KRANKHEIT

Die Aujeszkysche Krankheit gehört zu den Infektionskrankheiten und wird durch einen Herpesvirus verursacht. Diese Krankheit ist weltweit verbreitet und mittlerweile seit fast mehr als 150 Jahren in Eurpa bekannt. Die Bezeichnnung der Aujeszkyschen Krankheit kommt von ihrem ungarischem Entdecker Aujeszky. Bei dieser Erkrankung ist derzeit noch keine Behandlung möglich!

AMME

Kann ein Katzenjunges oder ein ganzer Wurf nicht von der eigenen Katzenmutter aufgezogen werden, so empfiehlt es sich eine andere Mutterkatze als Amme zu finden. Sollte sich keine geeignete Amme finden lassen so muss der Mensch die Aufzucht des Katzenjungen übernehmen und als menschliche Amme einspringen. Dieser muss dann alle Aufgaben einer Katzenmutter übernehmen und das Junge mehrmals täglich mit spezieller Aufzuchtmilch aus der Flasche füttern, es von Kot und Urin befreien und auch warm (auf Körpertemperatur) halten. (Nestwärme)

ATAXIE

Die Ataxie ist eine Schädigung des Nervensystems bei Katzen und kann sowohl von genetischen Faktoren, als auch durch Infektionen, Vergiftungen und Unfälle hervorgerufen werden. Unter dem Krankheitsbegriff der Ataxien, auf griechisch etwa soviel wie „Nicht-Anordnung“, wird eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen zusammengefasst, denen das Hauptsymptom einer zunehmenden Gangunsicherheit gemeinsam ist. Die Ataxie ist eine Störung der Bewegungskoordination und Haltungsinnervation. Sie äußert sich in unkontrollierten und überschüssigen Bewegungen. In der Medizin bezeichnet Ataxie ein fehlerhaftes Zusammenspiel verschiedener Muskelgruppen bei der Ausführung von Bewegungen. Wenn die Ataxie nur in einer Körperhälfte auftritt so spricht man von einer Hemiataxie. Ataxien können durch Störungen im zentralen oder peripheren Nervensystem ausgelöst werden. Von Ataxie betroffene Katzen zittern, torkeln, fallen im Lauf um und/oder können Bewegungen nicht mehr richtig koordinieren. Sie laufen auf breit gestellten Beinen und können sich nicht mehr zielgerichtet bewegen oder springen.

.) Cerebelläre Ataxie (Kleinhirnataxie) – Schäden oder Erkrankungen des Kleinhirns (Cerebellum) sind die häufigste Ursache von Ataxien.

.) Sensorische/Sensible Ataxie – Die Sensorische (oder auch Sensible) Ataxie hat ihre Ursache in einem Schaden des Rückenmarks oder der peripheren Nerven, welche an der Erkennung der Extremitäten beteiligt sind.

.) Vestibuläre Ataxie – Zu einer Vestibulären („den Gleichgewichtssinn betreffenden“) Ataxie kommt es nach einer Schädigung des Gleichgewichtsorgans.

.) Sonstige Ataxie-Typen – Weniger häufig bzw. bei Katzen kaum erforscht sind Ataxien aufgrund von Großhirndefekten (Zerebrale Ataxie) oder zahlreicher, aber gleichzeitig sehr seltener, genetisch bedingter Erkrankungen (Hereditäre Ataxie).

ÄGYPTISCHE MAU

Die Ägyptische Mau ist eine Abbildzüchtung der in historischen Wandmalereien in Ägypten dargestellten Katzen.

ANATOMIE

Das Wort Anatomie (ava ana „auf“ und tome „Schnitt“) kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet sinngemäß übersetzt aufschneiden, zerschneiden, zergliedern. Die Anatomie ist die beschreibende Lehre vom Aufbau bzw. der Gestalt (Morphologie) des menschlichen Körpers und seiner Gewebe (Histologie), sowie deren Entwicklung (Embryologie). Sie ist in der Medizin bzw. Humanbiologie (Anthropotomie), Zoologie (Zootomie) und Botanik (Phytotomie) die Lehre vom Aufbau der Organismen. Sie basiert auf der analysierenden Präparation bzw. Sektion von Leichen (lateinisch: secare – schneiden) aus wissenschaftlichen Gründen.

AMERICAN CURL KATZE

Die American Curl ist eine Rasse der Hauskatze.

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

Katzenbetreuung Wien

www.KATZENBETREUUNG.at

Tierbetreuung Wien – Seriös, zuverlässig, kompetent und mit Konzept!



 

NEUKUNDEN AKTION


Werbung