Suchergebnis fuer ‘pflege’

Mobile Hundepflege

Canidae (Hundeartige) - Eine weitere Familie, die Amphicyonidae, ist im Miozän ausgestorben.DIE VORTEILE EINER MOBILEN HUNDEPFLEGE

Fachgerechte, stressfreie, bequeme und liebevolle Hundepflege, und das in der gewohnten Umgebung sind nur einige der Vorteile die sowohl Hund als auch Herrchen und Frauchen bei einer mobilen Hundepflege genießen können. Da in der heutigen Zeit der Zeitfaktor eine sehr große Rolle spielt, ist die mobile Hundepflege eine willkommene Möglichkeit um dem Hund und sich selbst einige Strapazen ersparen zu können. Die zeitliche Ungebundenheit ist hier ein wesentlicher Faktor, der für eine mobile Hundepflege spricht. An erster Stelle aber steht der Hund. Er soll sich wohlfühlen, und die Pflege als etwas angenehmes, entspannendes und erholsames empfinden. Ein wesentlicher Beitrag dazu ist die Anwesenheit des


Regelmässige Fellpflege

Whippet - Diese bezaubernde, elegante Windhundrasse eignet sich hervorragend als idealer Familienhund und Gesellschafter. Sein freundliches, stets „gut gelauntes“ Wesen und sanftes Temperament ergänzen perfekt das ästhetische Exterieur. Trotz aller Feinheit und Grazie ist der Whippet durch und durch ein robuster, sehr sportlicher „unverzüchteter“ Hund, der die freie Bewegung liebt, um seine schnellen Beine richtig strecken zu können.FELLVERKNOTUNGEN UND FELLVERFILZUNGEN

Es ist von größter Wichtigkeit das Fell regelmäßig zu pflegen. Verknotungen oder eine große Anzahl von Verknotungen (Verfilzungen) sind für den Hund äußerst unangenehm, und können gesundheitliche Schäden hervorrufen. Wenn das Fell stark verfilzt ist, kann es zu Ekzemen kommen. Dieser Ekzeme sind für Hunde eine Qual, für Flöhe, Milben und Zecken allerdings ein idealer Lebensraum. Außerdem können die Folgen sehr kostspielig sein, weil das Entfilzen in der Hundepflege eine der zeitaufwendigsten Aufgaben überhaupt ist. Das Fell des Hundes sollte sowohl für die aktuelle Jahreszeit und die kommende Jahreszeit vorbereitet sein. Außerdem sollte das Fell des Tieres immer gereinigt, und von Parasiten


Zahnpflegeregeln

Ausdrucksverhalten - Hilfsmittel zur Beurtei-ung von Befindlichkeiten ist neben der Messung physiologischer Parameter auch die Analyse des Ausdrucksverhaltens eines Individuums unter Berücksichtigung des Kontextbezugs.REGELMÄSSIGE ZAHNPFLEGE FÜR IHREN HUND

Auch die Zähne eines Hundes brauchen regelmäßige Pflege. Zwei wichtige Regeln sollten dabei beachtet werden. 1.) DIE HALBJÄHRLICHE ZAHNKONTROLLE BEI IHREM TIERARZT Alle sechs Monate sollten Sie die Zähne Ihres Hundes vom Tierarzt untersuchen und reinigen lassen.


Die Pflege der Zähne

Verhalten der Hunde - Die Sprache der Hunde besteht aus einer Vielzahl von Signalen, die sie mit Hilfe ihres Körpers, des Gesichts, der Rute, der Ohren über Gesten und Töne aussenden.DIE ZAHNPFLEGE

Im allgemeinen werden die Zähne der Hunde genügend gereinigt wenn sie regelmäßig Büffelhautknochen und getrocknetes Fleisch zum Kauen bekommen. Sollte sich jedoch trotzdem Zahnstein bilden, sollte man mit einer normalen Zahnbürste und sparsam aufgetragener Hundezahnpasta die Zähne reinigen. Nicht ratsam ist es gewöhnliche Zahnpaste zu verwenden, weil diese zu scharf ist und den Hundemagen durcheinanderbringt. Sollte der Zahnstein sehr hartnäckig sein und sich beim Zähneputzen nicht entfernen lassen, ist ein Besuch beim Tierarzt empfehlenswert der dann den Zahnstein entfernt um Parodontose zu verhindern.


Die Pflege der Augen

Hunde (Canidae) - Der Hund gehört zur Familie der Canidae, der sogenannten hundeartigen Raubtiere, und ist ein Rudeltier.DIE AUGENPFLEGE

Kontrollieren Sie täglich die Augen ihres Hundes. In den Augenwinkeln unserer Hunde bildet sich manchmal Schleim. Diesen sollte man mit einem feuchten weichen Tuch entfernen. Bei Hunderassen die besonders anfällig sind für Augenentzündungen wie der Pekinese, der Mops oder die Bulldogge, ist es notwendig die Augen regelmäßig zu reinigen. Zur Vorbeugung für Entzündungen empfiehlt es sich lauwarmen Kamillentee für die Reinigung der Augen zu verwenden. Wenn die Augen des Hundes am Vortag noch normal waren, und danach hervortreten oder gerötet sind, muss der Hund sofort zum Tierarzt gebracht




 

NEUKUNDEN AKTION


Werbung